Liebe Besucher,

unser Verein beschäftigt sich mit der äußert spannenden, über unsere Region hinaus  bedeutenden Geschichte der Uhyster Anstalten  (1747-1756) bzw. des Adelspädagogiums (1784-1802), von Uhyster Einwohnern nach einem späteren Besitzer auch Dannenberghaus genannt.
Wir setzen uns für den Erhalt des Gebäudes ein und hoffen auf eine baldige Nutzung.
Wenn Sie auf der Hauptstraße durch Uhyst fahren, entdecken Sie unweit der Kirche auf der gleichen Straßenseite etwas versteckt
das alte dennoch imposante Gebäude, und werden erkennen, dass es dringend einer Sanierung bedarf. Das gesamte Ensemble steht unter Denkmalschutz.
In den vergangenen Jahren haben wir versucht durch unterschiedliche Angebote, wie Vorträge, Ausstellungen, Veröffentlichungen und Veranstaltungen
auf die bei der breiten Öffentlichkeit in Vergessenheit geratene einmalige Geschichte aufmerksam zu machen.
Insbesondere die Frühlingsspaziergänge mit dem Reichsgrafen Friedrich Caspar von Gersdorf alias Karsten Kunaschk sind jedes Jahr sehr gut besucht. 
Außerdem findet jedes Jahr am Samstag vor dem 2.Advent unser traditioneller Dannenberger Adventsnachmittag statt.
2017 leiteten wir die Organisation der 675-Jahr-Feier von Uhyst/Spree.
Im Jahre 2018 fand unser 1. Schlossparkpicknick statt und wird zukünftig jedes 2. Jahr von uns durchgeführt.
.
 
Wir möchten Sie einladen, unseren Verein und unser Anliegen zu unterstützen und freuen uns auf ihre Vorschläge, Anregungen,
Mithilfe und ganz besonders auf neue Mitglieder.
 
Unseren Verein gründeten wir im Oktober 2009, wir zählen vierzehn Mitglieder.                                       
Wir sind im Vereinsregister  VR  13764  beim Amtsgericht Dresden registriert und arbeiten gemeinnützig.
 
 
 
 
 
Beim Umzug in Reichwalde am 21.07.2019 waren wir dabei.
Begleitet wurden wir von "unserem Friedrich Caspar von Gersdorf" und dem jungen "Fürst Pückler".
 



 

 
 
 
 
Zum Oldtimertreffen "Insel-Classic" hier bei uns in Uhyst / Spree nahmen wir mit einem eigenen Stand am Trödelmarkt teil.
"Graf Gersdorf" und seine "Gemahlin" brachten den Besuchern unsere Broschüre über das Adelspädagogium näher und klärten über die Wichtigkeit
des Erhaltes des alten Gebäudes auf.
 



 

 

 

 

2020 nahmen wir am simul+ Ideenwettbewerb  des SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUMs FÜR REGIONALENTWICKLUNG teil und gewannen einen Geldpreis von 5000€